My week with Marilyn


Film-Rezension von Lilly M. Daniel:

In der Buchverfilmung "My week with Marilyn" wird dem Zuschauer ein Einblick in das Leben der Legende Marilyn Monroe gewährt.
Filmemacher Colin Clark schrieb seine Erfahrungen, die er als Regieassistent bei der Produktion des Filmklassikers "Der Prinz und die Tänzerin" machen durfte, nieder.
Dort lernte Clark den damals größten Star der Welt kennen und lieben. Seinen Berichten zufolge hatte die Filmdiva mit dem jungen Engländer Clark eine Affäre, während diese mit dem bedeutenden Schriftsteller Arthur Miller verheiratet war.

Im Jahre 2011 wurden Clarks Romane "The prince, the showgirl and me", sowie "My week with Marilyn" im gleichnamigen Film mit Michelle Williams und Eddie Redmayne in den Hauptrollen umgesetzt.

Der Film

mwwm

Der junge Brite Colin Clark möchte nach seinem Hochschulabschluss unbedingt ins Filmgeschäft. Immer wieder versucht er, bei dem bekannten Filmemacher Laurence Olivier eine Anstellung zu bekommen. Nach mehrmaliger Ablehnung bekommt Clark schließlich doch dem Posten des 3. Produktionsassistenten.

Bereits am ersten Drehtag kommt es zwischen der Filmdiva und dem Regisseur zu Spannungen, da Monroe verspätet am Set erscheint und ihren Text nicht kann.
Auch für Aufruhr sorgt die Schauspiellehrerin Paula Strassberg, die stets als Mittelsmann zwischen Regisseur Olivier und Marilyn Monroe fungieren muss.
Trotz aller Unstimmigkeiten zwischen Schauspielerin und Regisseur, kann die sympathische Monroe das restliche Produktionsteam für sich einnehmen.
Als Colin zufällig hinter den Kulissen entdeckt, dass Marilyn Monroe unter Medikamenteneinfluss steht, macht die Schauspielerin den jungen Assistenten zu ihrem wichtigsten Vertrauten am Set. Dieses Verhältnis belastet jedoch die frische Beziehung Colins zu der Garderobiere Lucy (großartig gespielt von Harry Potter Freundin Hermine / Emma Watson), die ihm daraufhin kurze Zeit später den Laufpass gibt.

Bei einem gemeinsamen Ausflug zu einem See kommen sich Colin Clark und Marilyn Monroe näher. Setfotograf Milton Greene warnt den jungen Mann vor der exzentrischen Diva, dieser lässt aber nicht von der Blondine ab. Als es zum Eklat zwischen der Schauspielerin und ihrem Ehemann Arthur Miller kommt, ist Clark der Einzige, dem Marilyn Zutritt gewährt. Er findet die mit Tabletten vollgepumpte Frau völlig aufgelöst in ihrem Bett vor Sie eröffnet ihrem Vertrauten, dass sie in Sorge um ihr ungeborenes Kind sei, worauf dieser einen Arzt ruft. Der Mediziner schickt den besorgten Clark jedoch ohne weitere Informationen nach Hause.

Als die Schauspielerin dann am Set auftaucht, beachtet sie den jungen Produktionsassistenten nicht mehr und lässt diesen mit gebrochenem Herzen zurück.

Darstellerische Höchstleisung

Sich an die Darstellung der größten Diva aller Zeiten zu wagen, mag für Schauspielerinnen eine große Herausforderung darstellen. Michelle Williams zeigt in der Rolle der Marilyn Monroe die vielseitigen Facetten der Mimin. Dabei wirkt sie gleichermaßen charmant wie das große Vorbild und zugleich innerlich zerrissen und bestürzt wie die mysteriöse Monroe.
Eddie Redmayne als Colin Clark wirkt frisch und reif zugleich als innigster Vertrauter der Blondine. Man leidet mit, wenn er von der Schauspielerin mit Liebeskummer zurückgelassen wird.

Mit viel Liebe zum Detail wird hier der Blick auf die Dreharbeiten zu "Der Prinz und die Tänzerin" sowie auf das facettenreiche Leben um die sagenumwobene Schauspielerin Monroe gewährt.
Nicht nur für jeden Filmfan und alle Anhänger der blonden Diva ist "My week with Marilyn" ein absolutes Filmhighlight.

Hier bekommt man den Film

Newsletter Anmeldung

Sichern Sie sich jetzt Ihr Bonus-Geschenk für Newsletter-Abonnenten: Ein kostenloses eBook (PDF) mit acht überlangen Leseproben und einem zusätzlichen Gratis-Download für ein komplettes Hörbuch.

E-Mail*
 

Verlagskatalog

V Katalog button 17 18
Den kompletten Verlagskatalog (aktueller Stand) gibt es hier als PDF in einem neuen Browserfenster und zum Herunterladen

Trailer:

 

 

Lokal kaufen

haendler button-rechts

KopfKino-Taschenbücher erhalten Sie auch bei Ihrem Buchhandel vor Ort. Mit einem Klick auf diesen Button erhalten Sie eine Übersicht aller KopfKino-Titel, die im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) gelistet und über den Buchhandel zu bestellen sind.

splogo